Univ.-Prof. Dr. Brigitte Mazohl, Vizepräsidentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, zu Besuch an der Babeş-Bolyai-Universität anlässlich der Tage der Rumänischen Akademie in Klausenburg

Klausenburg, 20. Mai 2016

  

Univ.-Prof. Dr. Brigitte Mazohl, Vizepräsidentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, zu Besuch an der Babeş-Bolyai-Universität anlässlich der Tage der Rumänischen Akademie in Klausenburg

 

Frau Univ.-Prof. Dr. Brigitte Mazohl (Universität Innsbruck), Vizepräsidentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, hat im Rahmen der Tage der Rumänischen Akademie in Klausenburg einen Vortrag zum Thema Der Wiener Kongress 1815 gehalten. Die Veranstaltung hat am Montag, den 23. Mai um 15 Uhr im Centrul de Studii Transilvane (Zentrum für Siebenbürgische Studien), str. Mihail Kogălniceanu 12-14, im Konferenzraum, 1. Stock stattgefunden.

Frau Mazohl hatte ein Treffen mit Herrn Rektor Ioan Aurel Pop, Mitglied der Rumänischen Akademie, bei dem neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen der Rumänischen Akademie der Wissenschaften und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften aber auch zur Vertiefung der Kooperation zwischen der Babeş-Bolyai-Universität und der Universität Innsbruck besprochen wurden.

Frau Professor Brigitte Mazohl ist eine führende Persönlichkeit der zeitgenössischen österreichischen Geschichtswissenschaft, die Studien und Bücher zur Geschichte Österreichs und Europas im 19. Jahrhundert verfasst hat (z.B.: Zeitenwende 1806. Das Heilige Römische Reich und Die Geburt des modernen Europa, Wien/Köln/Weimar, 2005). Sie ist auch Herausgeberin der Innsbrucker Historischen Studien.

 

 Direktion für Kommunikation und Public Relations der UBB

About alex.maxim